Scheune in Kesswil in Flammen

Beim Brand einer Scheune in Kesswil im Kanton Thurgau ist am Samstagmorgen eine Person leicht verletzt worden. Sie musste wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. Die Tiere im angrenzenden Stall kamen nicht zu Schaden.

Brand einer Scheune. Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

Bildlegende: Eine Person wurde wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. ZVG

Wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte, waren 70 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Flammen zu löschen. So konnten sie verhindern, dass der Brand auf den Stall übergriff.

Die Brandursache war zunächst unklar. Zur Klärung wurde unter anderem ein Elektrosachverständiger aufgeboten.