Schiesserei in Romanshorn - drei Verdächtige in Haft

Im Zusammenhang mit der Schiesserei vom vergangenen Donnerstag in Romanshorn hat die Thurgauer Kantonspolizei zwei Deutsche im Alter von 24 und 34 Jahren festgenommen. Am Nachmittag hat sich nun auch ein 23jähriger Schweizer gestellt.

Die beiden Deutschen wurden bereits am Wochenende festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Gegen sie wurde eine Strafuntersuchung wegen eventualvorsätzlichen Tötungsversuchs eröffnet, wie es heisst.

Bei der Schiesserei an der Bahnhofstrasse in Romanshorn wurde letzten Donnerstag ein 28-jähriger Schweizer am Bein getroffen und mittelschwer verletzt. Die Festgenommenen werden laut Polizei dringend verdächtigt, an der Schussabgabe beteiligt gewesen zu sein.

Nach der Schiesserei flüchteten mehrere Personen in einem Auto. Nach einem Fahndungsaufruf der Polizei am Donnerstagmittag stellte sich der dritte Verdächtige, ein 23jähriger aus Uttwil. Auch er wurde verhaftet.