«Schnitzelbängg» in der St. Galler Kellerbühne

In der Stadt St. Gallen sind die «Schnitzelbängg»-Abende eine Tradition. Die «Schitzelbänggler» ziehen von Beiz zu Beiz. Die Kellerbühne im Klosterbezirk wird während der fünften Jahreszeit auch zu einer Fasnachtsbeiz. Das kleine Theater ist ganz in der Hand der Fasnachtsgesellschaft.

Jedes Jahr wird die Kellerbühne von den Fasnächtlern dekoriert. Die Beiz ist gut besucht, das Publikum zum Teil verkleidet und geschminkt. Wie jedes Jahr spielt Daniel Studer Klavier. Der Leiter des Historischen Museums in St. Gallen gehört zu dieser Fasnachts-Tradition.