Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Schweizer Kunst Schattengewächs Farn

  • Farne sind ein immer wiederkehrendes Motiv in der Kunst von Hans Krüsi (1920-1995). Aufgeklebt, gemalt, gesprayt und schabloniert kommt das Schattengewächs in verschiedensten Variationen vor.
  • Der Art-Brut-Künstler wurde bekannt für seine Kuh-Bilder und Fantasiewesen. Auf seinen Appenzeller Landschaften, Menschen und Kühen werden Blätter, Farne und Zweige zu Bäumen.
  • Hans Krüsi ist im ländlichen Speicher aufgewachsen, er arbeitete als Knecht, später als Künstler. Seinen Wohnort hatte er im Linsebühl-Quartier in der Stadt St. Gallen.
  • Die Ausstellung «Schattengewächs Farn – Hans Krüsi und die Natur» ist im Appenzeller Volkskunde-Museum in Stein (AR) bis Mitte Oktober zu sehen.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?