Selina Büchel realisiert ihren Europameistertitel

Vor einer Woche lief Selina Büchel an den Hallen-Leichtathletik Europameisterschaften in Prag über 800 m in sensationeller Art und Weise zum Titel und gewann mit ihrer Goldmedaille als erste Schweizer Athletin seit 25 Jahren an Hallen-Europameisterschaften eine Medaille.

Selina Büchel präsentiert stolz ihre Goldmedaille.

Bildlegende: Selina Büchel präsentiert stolz ihre Goldmedaille. SRF

Die 23jährige Toggenburgerin konnte ihren grossen Erfolg unmittelbar nach dem Titelgewinn kaum fassen, geschweige denn einordnen. Sie war von ihrer Leistung schlichtweg überwältigt.

Mittlerweile hat Selina Büchel die erforderliche Zeit gefunden, um zu realisieren, welche ausserordentliche Leistung ihr in Prag gelungen ist. Wohl sagt die Raumplanungszeichnerin, dass sie historischen Fakten im Sportbereich keine allzu grosse Bedeutung beimisst, doch ist ihr bewusst geworden, dass sie nun in einer Reihe mit andern schweizerischen Leichtathletik-Sportgrössen steht. Doch ausruhen will sich die 800 m-Spezialistin auf ihrem Ruhm nicht. In diesem Jahr sind die Weltmeisterschaften in Peking das nächste grosse Ziel und im kommenden Jahr sind die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro der wichtigste Fixpunkt.