Zum Inhalt springen

Ostschweiz SFS: Erfolgreicher Börsenstart

Der in der Befestigungstechnik und Zulieferindustrie tätige SFS-Konzern hat an der Schweizer Börse ein erfolgreiches Debüt hingelegt. Der Aktienkurs stieg am ersten Handelstag weit über den am Morgen festgelegte Ausgabepreis von 64 Franken.

Schrauben
Legende: Die Rheintaler Schrauebenherstellerin SFS ist erfolgreich an der Schweizer Börse gestartet. ZVG

Basierend auf diesen Ausgabepreis beträgt die Marktkapitalisierung von SFS gemäss eigenen Angaben des Ostschweizer Unternehmens 2,4 Mrd. Franken. Allerdings waren die Aktien nach dem Börsengang schon nach wenigen Handelsminuten bereits über 67 Franken wert. Der Schlusskurs betrug 66.55 Franken. Am Markt platziert wurden 5,06 Millionen neue Aktien und 4,95 Millionen Anteilscheine der Gründerfamilien.

SFS produziert Präzisionsformteile unter anderem für die Luftfahrt-, die Automobil- oder die Telekommunikationsindustrie. Zu seinen Kunden zählen Konzerne wie Airbus, Apple oder BMW. SFS ist nach der Thurgauer Kantonalbank und der Online-Reiseagentur Bravofly Rumbo der dritte Neuzugang an der Schweizer Börse in diesem Jahr. Auch die Glarner Kantonalbank hat einen Börsengang angekündigt.