Zum Inhalt springen
Inhalt

Singende Parlamentarier Das St.Galler Lied als Auftakt zu jeder Session

Im Kanton St. Gallen: Ein Vorstoss von Kantonsräten der SVP, der CVP und der FDP will, dass das «St.Galler Lied» vom gesamten Rat zu Beginn jeder Session gemeinsam «würdig» gesungen wird. Das sei ein verbindendes Element. Das St. Galler Lied sei als Ritual prädestiniert, so CVP-Kantonsrat Sandro Hess aus Balgach gegenüber SRF News.

Ein Gesang als Sessionsauftakt bedingt die Änderung des Geschäftsreglements des Kantonrats. Der Vorstoss dazu ist eingereicht. Nun muss die Regierung Stellung dazu nehmen.

Die Fahne als Sybmol im Kantonsrat

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Die Fahne als Sybmol im Kantonsrat

Die St. Galler Fahne und die Schweizer Fahne - rechts und links vom Präsidentenpult - im St. Galler Kantonsratssaal, das gibt es seit gut zehn Jahren. Der damals neu gewählte Grossratspräsident Paul Meier hatte sich diese «Einrichtung seines Arbeitsplatzes» so gewünscht, heisst es von Staatssekretär Canisius Braun auf Anfrage.

Nach Paul Meiers Amtsjahr wurden die Fahnen wieder abgeräumt, schon der übernächste Präsident liess sie aber wieder aufstellen. Und seither sind sie aus dem St. Galler Kantonsratssaal kaum mehr wegzudenken. Bei der jüngsten Präsidiumswahl seien die Fahnen überhaupt kein Thema mehr gewesen, so Canisius Braun weiter. «Sie haben mittlerweile Gewohnheitsrecht erhalten.»

Im Kanton Thurgau gilt das «Thurgauer Lied» als Kantonshymne. Im Grossen Rat gab es laut dem Staatsschreiber noch keine Vorstösse, die das Absingen der Hymne vor der Sitzung verlangt. So forderte aber 2012 ein Vorstoss der SVP, dass das «Thurgauer Lied» und die Landeshymne in den Schulen gesungen werden. Dies sollte denn auch im Gesetz verankert werden.

Ziel des Vorstosses war die Förderung der einheimische Werte. Eine gesetzliche Verankerung ging der Regierung damals zu weit, dafür aber wurde das «Thurgauer Lied» danach in den Lehrplan aufgenommen.

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden gilt das Landsgemeindelied als Kantonshymne. Das Lied wurde viele Jahre jeweils zu Beginn der Landsgemeinde gesungen. Laut dem Regierungssprecher gibt es keine Vorstösse, dass das Lied vor dem Kantonsrat gesungen werden soll.

Das Landsgemeindelied wird heute nur noch an festlichen Anlässen gesungen. In den Ausserrhoder Schulen ist es kein Thema, sagt der Regierungsschreiber auf Anfrage.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.