Zum Inhalt springen

Ostschweiz Sozialhilfe-Konferenz fordert andere Kandidatur

Die St. Gallische Konferenz für Sozialhilfe sucht für den Vorstand ein neues Mitglied aus den Reihen der Gemeindepräsidenten. Die Kandidatur von Rorschachs Stadtpräsidenten Thomas Müller weist der Vorstand aber zurück.

Legende: Audio Thomas Müller kritisiert KOS-Vorstand (16.9.16) abspielen. Laufzeit 2:18 Minuten.
2:18 min

Im Zentrum stehe die Solidarität, betont Kurt Felder, Vorstandspräsident der St.Gallischen Konferenz für Sozialhilfe. Und gerade aus diesem Grund könne der Vorstand nicht akzeptieren, dass künftig ein Vertreter aus Rorschach die St.Galler Gemeinden vertreten soll.

Wir sind nicht einverstanden mit der Kandidatur.
Autor: Kurt FelderVorstandspräsident KOS

Die Stadt hält sich nicht an die kantonalen Richtlinien, und darum ist ihr Stadtpräsident Thomas Müller für die KOS keine Option, sagt Kurt Felder gegenüber Radio SRF.

Die Sozialindustrie will keine Kritiker am Tisch.
Autor: Thomas MüllerStadtpräsident aus Rorschach

Thomas Müller hält dennoch an seiner Kandidatur fest, wie er gegenüber Radio SRF bestätigt. Die ablehnende Haltung der KOS zeige, wie reformunwillig das System sei.

Der Verband der KOS wird nun die Vereinigung der Gemeindepräsidenten informieren, mit der Forderung, eine Alternative zu Thomas Müller vorzuschlagen.

Die Vereinigung teilt auf Anfrage mit, man nehme diese Forderung zur Kenntnis.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Etter (Philipp Etter)
    Es ist richtig, diesen Gemeindepräsidenten als Kandidat für den Vorstand zurückzuweisen. Sozialhilfeempfängern den Zuzug und die Anmeldung auf dem Einwohneramt zu verunmöglichen ist gesetzeswidrig, wird in Müllers Rorschach aber praktiziert. Vergleichen Sie hierzu Artikel vom 14.09:"Sozialhilfestreit: Stadt Rorschach zieht Sozialhilfefall weiter". Wenn das Departement des Innern zum Schluss kommt, dass die Abschiebung dieser Person widerrechtlich geschehen sei, ist wahrscheinlich etwas dran!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Maligan Jury (jury maligan)
    Der Sozi Felder hat einen Grund gefunden um den SVP (vorher CVP) Mann aus dem Sozialwesen fernzuhalten. Typisches Mobbing.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen