Spital Thurgau AG bezahlt 83 Millionen für zwei Spitäler

Die Spital Thurgau AG übernimmt die Gebäude der Kantonsspitäler in Frauenfeld und Münsterlingen. Die Spital Thurgau AG bezahlt dem Kanton 83 Millionen Franken.

Der Kanton Thurgau gibt die Spitäler Münsterlingen und Frauenfeld im Baurecht ab. Der Schritt erfolgt im Zuge der neuen Spitalfinanzierung. Die Spitäler sollen so mehr Spielraum bei der baulichen Gestalltung bekommen.

Für den Kauf bezahlt die Spital Thurgau AG rund 83 Millionen Franken an den Kanton. Der Vertrag läuft über die nächsten 50 Jahre.