St. Gallen: Kostspieliger Spatenstich mit Drahtseilakt

Der Spatenstich für die Brücke über die Tamina-Schlucht bei Bad Ragaz war spektakulär: Der Artist Fredy Nock balancierte auf einem Drahtseil über die Schlucht. Die Werbeaktion stiess im St. Galler Kantonsrat wegen der Kosten auf Kritik. Jetzt hat die Regierung die Zahlen dazu geliefert.

Fredy Nock auf dem Hochseil über der Taminaschlucht.

Bildlegende: Fredy Nock überquert die Taminaschlucht. Keystone

Am 28. März fand der aussergewöhnliche Spatenstich statt. Als Werbeaktion lief Fredy Nock auf einem Drahtseil 200 Meter über die Schlucht, das Spektakel erweckte grosses Aufsehen. Aber auch Ärger.

Zu teuer sei eine solche Aktion in einer Zeit, in der an allen Ecken und Enden gespart werden müsse, kritisiert der CVP-Kantonsrat Werner Ritter aus Altstätten. Nun rechtfertigt sich die Regierung. Insgesamt habe die ganze Aktion 115'000 Franken gekostet. 100'000 hätten die Bauunternehmen, private Sponsoren und die PR-Agentur bezahlt. Demnach blieben für den Kanton und die Gemeinde Pfäfers noch 15'000 Franken.

Der Regierung sei es ein Anliegen, heisst es in der Mitteilung weiter, auch in finanzpolitisch schwierigen Zeiten wichtige und ausserordentliche Vorhaben des Kantons der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Das grosse Echo auf den spektakulären Spatenstich bestärke sie in ihrer Stossrichtung zur Zusammenarbeit mit privaten Initianten und Sponsoren.

In der Tamina-Schlucht bei Bad Ragaz entsteht in den nächsten Jahren eine imposante Bogenbrücke. Mit einer Spannweite von 260 Metern ist sie die grösste ihrer Art in der Schweiz. Der Bau kostet rund 56 Millionen Franken.