St. Gallen plant Erweiterungsbau der Fachhochschule

Kaum gebaut, bereitet sich der Kanton für den nächsten Ausbauschritt der neuen Fachhochschule vor. Angrenzende Grundstücke habe man vor einigen Monaten aufgekauft, sagt Bildungsdirektor Stefan Kölliker.

Der Neubau der FHS im Hintergrund mit angrenzenden Häusern im Vordergrund.

Bildlegende: Im Neubau der Fachhochschule St. Gallen wird es in Zukunft eng. Der Kanton hat deshalb vorgesorgt. Keystone

Die Fachhochschule St. Gallen hat eben erst die neuen Räumlichkeiten hinter dem Bahnhof in Bezug genommen. Der Neubau vereint zum ersten Mal alle Abteilungen unter einem Dach. Doch weil die Schule in Zukunft weiter wachsen wird, bietet der Neubau schon bald zuwenig Platz. Der Kanton plant deshalb einen Erweiterungsbau.

« Wir haben vor einigen Monanten angrenzende Grundstücke aufgekauft. In den nächsten Jahren werden wir zusätzlichen Raum bereitsstellen müssen. »

Das sagt der St. Galler Bildungsdirektor Stefan Kölliker in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. Derzeit studieren rund 2'800 Personen an der Fachhochschule St. Gallen.