St. Gallen Unternehmen sollen auf Ökostrom setzen

St. Gallen will im Bereich Stromeffizienz und bei der Erhöhung des Stromanteils aus erneuerbaren Quellen Meilensteine setzen. Um die gesteckten Ziele zu erreichen, brauche es das Engagement der Energieversorger und Gemeinden, der Wirtschaft sowie der Bevölkerung, heisst es in einer Mitteilung.

Stromkabel

Bildlegende: St. Gallen will Unternehmen dazu anhalten, Strom zu sparen. Für Unternehmen ist dies eine komplexe Aufgabe. SRF

Ein Viertel des heutigen Strombedarfs könne durch Effizienzmassnahmen eingespart werden. Ein Schwerpunkt des kantonalen Energiekonzepts sei deshalb die Stromeffizienz in Unternehmen, so die Mitteilung der St. Galler Staatskanzlei. «Stromsparen ist für Unternehmen eine komplexere Herausforderung als für private Haushalte», sagt Regierungsrat Willi Haag. Deshalb hat der Kanton zusammen mit Vertretern der Energieversorger und Gemeinden ein Bündel von Massnahmen zusammengestellt. Dieses kombiniert Beratung, Information sowie Förderung und ist auf die konkreten Bedürfnisse der Unternehmen ausgerichtet.

Auch der regional produzierte Ökostrom soll gefördert werden, heisst es im Teilbericht Strom des Kanton St. Gallen. Bereits 16 Gemeinden im Kanton St. Gallen haben das Modell eingeführt.