St. Galler Villa verschieben für neues Pflegeheim

Die Gemeinnützige und Hilfs-Gesellschaft der Stadt St. Gallen (GHG) will bei der Villa Jacob ein neues Heim für pflegebedürftige und betagte Personen erstellen. Da sie die Villa aber nicht abreissen kann, soll diese um 25 Meter versetzt werden.

Die Villa kann nicht abgerissen werden, weil sie jüngst vom St. Galler Stadtrat als schutzwürdig eingestuft wurde. Deshalb wurde das Abbruchgesuch der GHG abgelehnt. Sie prüfte verschiedene Varianten, darunter auch jene, die Villa in Richtung Süden zu verschieben.

Dank der Verschiebung entstehe genügend Platz um für 30 Millionen Franken ein neues Heim für 80 Personen zu bauen. Die GHG will im nächsten Jahr mit dem Versetzen der Villa beginnen.