Stadt Arbon 2015 mit grösserem Defizit als budgetiert

Die Rechnung 2015 der Stadt Arbon schliesst bei einem Aufwand von 49,4 Millionen Franken mit einem Defizit von 1,8 Millionen Franken ab. Das ist um 898'150 Franken schlechter als budgetiert.

Geldnoten

Bildlegende: Die Einnahmen bei den Gemeindesteuern liegen fast 800'000 Franken unter dem Budget. Keystone

Grund für das Defizit sind fehlende Steuereinnahmen und höhere Ausgaben bei der Sozialhilfe. Die Einnahmen bei den Gemeindesteuern liegen 778'000 Franken unter dem Budget, wie es in einer Mitteilung der Stadt heisst.

Bei den Steuern natürlicher Personen wurde zwar der budgetierte Wert für das laufende Jahr erreicht, bei den Einnahmen aus dem Vorjahr allerdings deutlich verfehlt.

Auch bei den juristischen Personen gab es weniger Einnahmen als veranschlagt.

Dagegen liegen die Ausgaben für die soziale Wohlfahrt 1,4 Millionen Franken über dem Budget. Hier schlagen Beiträge an den Kanton für die Prämienverbilligungen sowie Ausgaben für die Sozialhilfe zu Buche.