Stadt Wil macht eigenen SBB-Fahrplan

Die Stadt Wil ist mit dem neuen Fahrplan unglücklich. Weil die SBB aber keine andere Lösung sehen, hat die Stadt Wil einen Fahrplan-Experten engagiert. Dieser zeigt einen Ausweg auf.

Bahnhof Wil

Bildlegende: Die Stadt Wil sorgt sich, dass sie zunehmend abgehängt wird. Stadt Wil

Seit Dezember 2015 ist am Morgen ein Zugshalt in Wil gestrichen. Zudem verkehren weniger Niederflurzüge, welche einen direkten Einstieg für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen ermöglichen. Im Jahr 2019 soll es für Wil noch schlechter kommen. Die SBB planen, die Ankunfts- und Abfahrtszeiten zu ändern.

Die Stadt Wil hat deshalb bei den SBB interveniert. Das bringe den regionalen Fahrplan durcheinander und ziehe hohe Kosten nach sich. Die SBB hätten aber keine andere Lösung gesehen, heisst es bei der Stadt Wil.

Fahrplan für Genfer Zug

Ein Fahrplan-Experte hat nun im Auftrag der Stadt Wil eine andere Lösung aufgezeigt. Diese bezieht sich nicht nur auf die Regionalzüge, sondern auf die Achse Genf-St. Gallen. Der Lösungsvorschlag zeige nun auf, dass es keine Änderung bei wichtigen Ankunfts- und Abfahrtszeiten brauche, sagte Stadtpräsidentin Susanne Hartmann an einer Medienkonferenz.