Steuerungen der St. Galler Sirenen werden ausgetauscht

Nach dem dritten Fehlalarm innert kurzer Zeit treffen der Kanton und die Herstellerfirma Massnahmen. Der Grund für die Fehlalarme ist allerdings noch offen.

Eine Sirene auf einem Dach.

Bildlegende: Die Steuerung der Sirenen wird im ganzen Kanton ausgetauscht. Symbolbild Keystone

Nach zwei Fehlalarmen in der Stadt St. Gallen traf es am Wochenende Eschenbach: In der Nacht heulte eine Sirene mehrmals. Was die Fehlalarme ausgelöst hatte, ist weiterhin unklar.

Trotzdem werde bei allen Sirenen vom gleichen Hersteller im Kanton die Steuerung ausgetauscht. Peter Müller, Leiter des St. Galler Zivilschutzes, bestätigt eine Meldung der «Zürichsee-Zeitung». Die Steuerung sei ein möglicher Grund für die Fehlalarme.

Die Sirenen wurden erst im Frühjahr installiert. Peter Müller geht daher davon aus, das die neuen Steuerungen unter Garantie fallen und die Kosten vom Hersteller übernommen werden.