Zum Inhalt springen
Inhalt

Strand für Hunde Badespass für Romanshorner Hunde

Die Ausgangslage: In Romanshorn wünschen sich Hundehalter etwas Besonderes - einen Strand für ihre Hunde, der nur für die Vierbeiner reserviert ist, wie die «Thurgauer Zeitung» schreibt. Einen solche Hundestrand gibt es bereits in Altnau. Der Stadtrat von Romanshorn bringt dem Wunsch der Romanshorner viel Verständnis entgegen.

Das Problem: «Romanshorn ist eine Hafenstadt, eine Stadt am See. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch Hundehalter mit ihren Vierbeinern freien Zugang zum See haben wollen», sagt Stadträtin Melanie Zellweger (SVP). Mit einem eigenen Abschnitt für die Hunde könne zudem vermieden werden, dass es am Ufer zu Konflikten zwischen den Hundebesitzern und Leuten ohne Hund komme.

Die Suche: Einen geeigneten Abschnitt zu finden, ist aber nicht so einfach. Viele Abschnitte des Ufers sind Parkanlagen, und dort herrscht aufgrund der kantonalen Gesetzeslage Leinenpflicht. Dennoch setzt sich Melanie Zellweger weiter für den Hundebadestrand ein. Sie will ein geeignetes Konzept dafür vorlegen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.