Zum Inhalt springen
Inhalt

Sturmschäden im Rheintal «Das Dach wurde angehoben und krachte zurück auf die Mauern»

Legende: Video «Uwe» verursacht grosse Schäden abspielen. Laufzeit 02:47 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 11.02.2019.

Sturmtief «Uwe» hat am Sonntagabend in Montlingen SG zwanzig Hausdächer beschädigt. Zwei Häuser sind unbewohnbar. «Es war, als fegte ein Düsenjet quer durchs Dorf», sagt ein Hausbesitzer.

Bei einem der besonders schwer beschädigten Häuser wurde das Dach angehoben und prallte zurück auf die Mauern. Dabei barsten Balken, Mauern rissen ein und die Isolation löste sich. Verletzt wurde niemand. Aus statischer Sicht ist das Haus nicht mehr bewohnbar.

Ich hörte meine Frau im oberen Stock schreien, dann rannten wir in den Luftschutzkeller
Autor: Hausbesitzer

«Ich hörte meine Frau im oberen Stock schreien, dann rannten wir in den Luftschutzkeller», erzählt der Bewohner. «Als wir wieder hoch kamen, sass der Schock tief.»

Nebst den Hausdächern wurden im gleichen Quartier zudem acht bis zehn Autos sowie mehrere Gartenhäuschen beschädigt.

In Sennwald, auf der Autobahn A13, fuhren zwei Autos in einen auf der Fahrbahn liegenden Baum. In mehreren Gemeinden zwischen Gossau und Mels wurden Bauabschrankungen oder Verkehrstafeln umgeweht, auf Strassen lagen Äste. Die Kantonspolizei St. Gallen und mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.