«Summerferiä i dä Ostschwiz»: Mit dem Fischer auf dem Bodensee

Bei Wind und Wetter sind sie draussen, die Berufsfischer. Um ihren Alltag mitzuerleben, lohnt es sich sogar ganz früh aufzustehen.

Um 4 Uhr morgens auf der Matte stehen, heisst es wenn man mit Rolf Meier raus auf den See will. Doch das lohnt sich. Mit einer Kühltruhe voll Eis, zwei Kisten für die Fische und seinem Motorboot geht es im stockdunklen Morgen ab auf den Bodensee.

Das Fischen sei schon seit Kindheit eine grosse Leidenschaft, sagt der bärtige Fischer. Das Leben mitten in der Natur faszinieren ihn am meisten, obwohl es sechs, sieben Jahre daure, bis man den Rhythmus des Sees und der Jahreszeiten durchschaut habe, so Rolf Meier.

Auch Touristen können sich einen Morgen lang wie ein Fischer fühlen. 100 Franken kostet das Erlebnis pro Person, pro Ausfahrt können zwei mit. Eine Anmeldung ist deshalb zu empfehlen.

Das Ausflugsziel

Anfahrt mit dem Auto: 1h von Appenzell, ca. 50 Minuten von St.Gallen, ca. 2h von Chur;

Anreise mit dem ÖV: bis zum Bahnhof Ermatingen, danach zu Fuss ca. 15 Min.

Preis: 100 Fr. pro Person

Reservation erwünscht, telefonisch unter 41 (0)71 660 06 21 Saison: das ganze Jahr, bei stabilem Wetter

www.seegarten-ermatingen.ch