Thurgau geht gegen Internetsucht vor

Der Kanton Thurgau will effektiver gegen Süchte kämpfen. Für das hat der Kanton ein neues Suchtkonzept ausgearbeitet. Im Zentrum steht nicht mehr der einzelne Drogenkonsument, sondern die Auswirkungen von Süchten auf die Gesellschaft.

Ein Mann sitzt am Computer und surft im Internet.

Bildlegende: Das neue Konzept beinhaltet auch den Kampf gegen die Internetsucht. (Symbolbild) Keystone

Bislang habe sich das Thurgauer Suchtkonzept vor allem auf das Leiden einzelner Konsumenten von illegalen Drogen bezogen, sagt Judith Hübscher vom Thurgauer Gesundheitsamt. Das habe man nun den aktuellen Entwicklungen angepasst. Im Zentrum des Kampfs gegen Süchte stehen nun die gesellschaftlichen Auswirkungen.

So fokussiert das Suchtkonzept neu auch auf Internet- oder Spielsucht und auf legale Drogen wie Tabak oder Alkohol. Damit sollen hohe Kosten, welche die Gesellschaft zu tragen hat, vermindert werden.

Das Suchtkonzept ist lediglich eine Basis für konkrete Projekte. Diese werden nun ausgearbeitet oder angepasst.