Thurgau will Kommunikation zwischen Schulen und Eltern verbessern

Eine Online-Plattform soll Schulen aufzeigen, welche Möglichkeiten sie haben. Das Schulblatt geht neu auch an die Eltern.

Eine Lehrerin verteilt Blätter, im Hintergrund Eltern.

Bildlegende: Kommunikation zwischen Lehrkräften und Eltern soll nicht nur am Besuchstag stattfinden. Keystone Symbolbild

Evaluationen hätten gezeigt, dass die Eltern zwar grundsätzlich zufrieden seien mit der Kommunikation der Schulen. Dies sagt Walter Berger, Leiter des Thurgauer Amtes für Volksschule. Doch gerade wenn es um Themen wie neue Schulformen oder Lehrmittel gehe, sei auch Kritik geäussert worden.

Der Kanton hat darum reagiert und stellt den Lehrkräften und Schulleitern eine Online-Plattform zur Verfügung. Behandelt werden dort unter anderem Rechte und Pflichten der Schulen und der Eltern oder Formen der Zusammenarbeit.

Die Eltern haben zudem neu die Möglichkeit, das Schulblatt zu abonnieren. Das Schulblatt richtet sich als Informationsblatt an die Thurgauer Lehrkräfte. An dieser Ausrichtung werde sich auch nichts ändern, so Walter Berger.