Thurgauer Denkfabrik wird zehn Jahre alt

Der Think Tank Thurgau wurde im Jahr 2003 gegründet. Der Name ist im Kanton nicht überall bekannt. Dies sei gewollt, heisst es.

Toni Schönenberger vor einem schwarzen Hintergrund

Bildlegende: Für Toni Schönenberger stehen die Ideen im Vordergrund und nicht die Denkfabrik an sich. zvg

Man wolle mehr Sein als Schein, sagt Stiftungspräsident Toni Schönenberger. Ziel sei, Ideen und Diskussionen über Probleme zu lancieren, die den Kanton in den nächsten Jahren beschäftigen werde.

So ist dank der Denkfabrik beispielsweise das STARS in Stein am Rhein entstanden: Ein Symposium, an dem Führungskräfte aus aller Welt über die Zukunft der Wirtschaft diskutiert.

Toni Schönenberger gibt aber zu, dass viele Ideen und Studien der Denkfabrik nicht umgesetzt werden. Der Think Tank habe selber zuwenig Geld, um dies zu tun und sei auf Partner angewiesen. Wenn eine Idee scheitert sei entweder die Zeit noch nicht reif oder seien noch nicht die richtigen Personen am Werk, so Schönenberger.

Trotzdem ist er überzeugt: Wenn eine Idee gut ist, wird sie irgendwann auch umgesetzt. Das könne allerdings ein paar Jahre gehen.