Thurgauer Hilfe für Griechenland

Jakob Kohn hat den Verein «Griechenlandhilfe Schweiz» gegründet. Er will vor allem medizinische Hilfsgüter für die griechische Bevölkerung sammeln.

Zwei Männer vor einem mit Kisten beladenen Auto.

Bildlegende: Erwin Schrümpf (r.) übernimmt die Hilfsgüter von Jakob Kohn und transportiert sie nach Griechenland. SRF

Die Situation in den griechischen Spitälern, in Kinder- oder Behindertenheimen sei nach wie vor prekär, sagt Jakob Kohn. Da diese häufig zu wenig Geld hätten um Verbände oder Spritzen zu kaufen, will er mit dem Verein helfen. Er sammelt medizinische Hilfsgüter und bringt sie nach Griechenland.

Dafür ist der Verein derzeit noch auf Hilfe aus Österreich angewiesen: Der gleichnamige Verein aus dem Nachbarland übernimmt die Spenden aus der Schweiz und transportiert sie nach Griechenland.

Er habe auf verschiedenen Reisen nach Griechenland festgestellt, dass die Situation immer schlimmer werde. Deshalb habe er beschlossen zu handeln, so Kohn. Der Verein wurde Mitte Juni gegründet und befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Kohn sagt, er investiere derzeit bis zu 40 Prozent seiner Arbeitszeit ehrenamtlich in den Verein. Sobald die Strukturen des Vereins aber gefestigt sind, wolle er sich wieder etwas zurücknehmen.