Aufwärtstrend Thurgauer Industrie geht es leicht besser

Die Thurgauer Industrie nimmt zögerlich Fahrt auf. Bis zur Jahresmitte erwarten die Betriebe eine kleine Aufhellung. Auch die Baukonjunktur läuft nach wie vor gut. Eine Abflachung ist hier allerdings sichtbar.

Mann an Maschine

Bildlegende: Der Industrieplatz Thurgau kommt zögerlich in Fahrt. Keystone

  • Gemäss dem «Thurgauer Wirtschaftsbarometer» bessert sich die Stimmung in der Thurgauer Industrie allmählich. Erstmals seit über zwei Jahren meldeten wieder etwas mehr Betriebe eine gute (17 %) als eine schlechte (12 %) Geschäftslage. Das Gros der Betriebe (71 %) bezeichnet seine Lage als befriedigend.
  • Die Thurgauer Exporte setzten ihren Erholungskurs fort. Zum Zuwachs von 3,2 % trugen insbesondere Mehrexporte der Maschinen-, Metall- und Fahrzeugbranche bei. Positiv entwickelte sich vor allem der Absatz in der EU (+6 %) sowie in den aussereuropäischen Industrieländern (+22 %).
  • Das Thurgauer Baugewerbe erfreut sich nach wie vor einer guten Geschäftslage. Allerdings ist die Nachfrage nach Bauleistungen im Schlussquartal 2016 tendenziell abgeflaut. Entsprechend wird auch der Auftragsbestand deutlich vorsichtiger beurteilt.