Pädagogische Hochschule Thurgauer Parlament klar für Erweiterungsbau

Mit 95:12 Stimmen befürwortet das Thurgauer Parlament einen Erweiterungsbau für 27 Millionen Franken. Das letzte Wort haben die Stimmbürger.

Um was geht es? Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) in Kreuzlingen braucht mehr Raum und soll einen Neubau erhalten. Die Regierung beantragt dafür einen Kredit von knapp 27 Millionen Franken.

Fahnen vor PH-Gebäude

Bildlegende: Gegen 800 angehende Lehrpersonen studieren derzeit an der Pädagogischen Hochschule Thurgau – Platz hat es für 350. ZVG

Gegen 800 angehende Lehrpersonen studieren derzeit an der PHTG, wie die Staatskanzlei mitteilt. Das aus dem Jahr 2008 stammende Schulgebäude ist aber nur auf 350 Studierende ausgelegt. Die PHTG mietet daher zusätzliche Räume. Ausserdem steht seit Sommer 2015 ein Provisorium auf dem Sportplatz.

Wie hat das Parlament entschieden? Das Parlament hat in erster Lesung mit 95:12 Stimmen dem Kredit zugestimmt. Die Kommission beantragte auf den Minergie-P Standard zu verzichten und stattdessen Minergie-A anzuwenden. Dank diesem Standard könnten Kosten in der Höhe von 700'000 bis 800'000 Franken gespart werden.

Wie geht es weiter? Voraussichtlich im November 2017 findet nun eine Volksabstimmung über den Kredit ab.