Thurgauer Polizei beschlagnahmt 60 Kilo Drogen

Beim Grenzübergang zwischen Konstanz und Kreuzlingen hat das Grenzwachtkorps einen Drogenkurier verhaftet. In seinem Auto wurden 60 Kilogramm Drogen im Gesamtwert von mehreren Millionen Franken sichergestellt.

Zwei Dutzend Päckchen Drogen in verschiedenen Farben aufgereiht.

Bildlegende: Der Drogenfund der Polizei hat einen Wert von mehreren Millionen Franken. Kantonspolizei Thurgau

Ein 39-jähriger Holländer wurde am Dienstag vom Grenzwachtkorps kontrolliert. Mit der Hilfe eines Spürhundes sei im Auto eine grössere Menge Drogen gefunden worden, teilte die Thurgauer Kantonspolizei mit. Der Mann wurde festgenommen.

Entdeckt wurden 36 Kilogramm Amphetamin, etwa 5 Kilogramm Crystal Meth, rund 150'000 Ecstasy-Pillen, 6 Kilogramm Haschisch sowie mehrere Kilogramm an verschiedenen Designerdrogen. Insgesamt beläuft sich der Wert auf mehrere Millionen Franken.

Weitere Ermittlungen führten die Kantonspolizei auf die Spur eines mutmasslichen Komplizen des Drogenkuriers. Dieser Mann, ein 40-jähriger Holländer, wurde in der Nacht auf Mittwoch von der niederländischen Polizei verhaftet. Die Untersuchungen dauern an.