Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Toggenburger Metzgerei soll Etikettenschwindel begangen haben

Eine Toggenburger Metzgerei soll günstigeres Schaffleisch als einheimisches Wild deklariert haben. Das Fleisch könnte auch auf Märkten im Kanton Zürich zum Verkauf angeboten worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Legende: Video Etikettenschwindel abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 13.11.2015.

Aufgrund eines Konsumentenhinweises habe das kantonale Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen bei der Staatsanwaltschaft Anzeige erstattet. Bei der anschliessenden Kontrolle in einer Toggenburger Metzgerei seien Unregelmässigkeiten bei der Fleischdeklaration festgestellt worden. Für die Konsumenten habe keine Gefahr bestanden. Statt Wild soll billigeres Schaffleisch verkauft worden sein, so Dobler.

Mehrere Hausdurchsuchungen

Am Mittwoch fanden deswegen Hausdurchsuchungen in mehreren Metzgerei- und Restaurationsbetrieben im Kanton St. Gallen sowie auf Märkten im Kanton Zürich statt. Gegenstand der Strafuntersuchung ist der Verdacht des mehrfachen Betruges, der mehrfachen Urkundenfälschung und Widerhandlung gegen das Lebensmittelgesetz. Es gelte die Unschuldsvermutung und es sei niemand festgenommen worden, sagte Dobler. Die genauen Tatumstände seien Gegenstand der laufenden Untersuchung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Es scheint immer noch Firmenbosse zu gegen, welche nichts gelernt haben. Sie graben sich ihr Grab selber. Wie dumm muss der Mensch wohl noch werden, bis er merkt dass Ehrlichkeit mehr bringt. Das Geschäft kaputt, der Ruf dahin, warum, der Geiz hat sie gefressen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen