Trogen hat wieder Kantonsräte

Die Ausserrhoder Gemeinde Trogen hat Jens Weber (SP) und Niklaus Sturzenegger (FDP) in den Kantonsrat gewählt. Diese Wahl war nötig, weil die ordentliche Wahl im Frühling vom Obergericht für ungültig erklärt wurde.

Kantonsratssaal AR

Bildlegende: Die beiden Trogner Kantonsratssitze blieben in den letzten Sitzungen leer. SRF

Die Resultate

Kandidat
Stimmen
Niklaus Sturzenegger (FDP)
634
Jens Weber (SP)
469
René Langenegger (FDP)
349

Trogen hat zwei Sitze im Ausserrhoder Kantonsrat. Bei den Wahlen im Frühling unterlag SP-Kandidat Jens Weber, welcher jetzt auch für den Nationalrat kandidierte, nur mit vier Stimmen weniger. Auf den offziellen Wahlzetteln der Gemeinde waren die beiden bisherigen FDP-Kantonsräte Niklaus Sturzenegger und René Langenegger aufgedruckt.

Gegen diese «Bevorteilung» wehrte sich ein Trogener Bürger. Das Obergericht gab ihm recht. Deshalb wurde nun eine neue Wahl durchgeführt.