Zum Inhalt springen

Ostschweiz Überschwemmungen in Bischofszell

Nach den sintflutartigen Regenfällen von letzter Nacht stehen im thurgauischen Bischofszell Keller unter Wasser. Rund 20 Mal musste die Feuerwehr ausrücken. Auch in Ausserrhoden standen Feuerwehrleute im Einsatz.

Legende: Video «Dauerregen in der Ostschweiz» abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 27.05.2014.

Über 60 Liter Wasser pro Quadratmeter regnete es im thurgauischen Bischofszell in den letzten 24 Stunden. Dies teilt SRF Meteo mit. Auch in Trogen und in Gais im Kanton Appenzell Ausserrhoden wurden zwischen 60 und 80 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen.

Schächte vermochten die grosse Wassermenge nicht mehr zu schlucken, Keller wurden überflutet, Strassen überschwemmt und Bäche traten über die Ufer. «In einem Keller stand das Wasser rund 1,70 Meter hoch», sagt Bruno Niedermann, Einsatzleiter der Feuerwehr Bischofszell, in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» auf SRF 1. Die Feuerwehr Bischofszell musste rund 20 Mal ausrücken, 32 Mann standen im Einsatz.

Inzwischen hat sich die Situation in der ganzen Ostschweiz wieder beruhigt.

Radio SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden, 12.03 Uhr