Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Umfahrung Bazenheid zum Teil gesperrt

Die beiden Tunnel zur Umfahrung von Bazenheid sind 2005 erstellt worden. Bereits bei der definitiven Bauprüfung stellte der Kanton aber gravierende Mängel fest. Diese müssen nun behoben werden – ein Garantiefall.

Rotwaldtunnel der Umfahrung Bazenheid
Legende: Der Rotwaldtunnel der Umfahrung Bazenheid muss saniert werden. ZVG

Vor rund vier Jahren war die Bauprüfung durch den Kanton. «Bereits damals wurde festgestellt, dass die Beschichtung an den Wänden des einen Tunnels schlecht und zu dünn aufgetragen war und bereits wieder abbröckelt», sagt Roger Häberli, Projektleiter beim kantonalen Tiefbauamt gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF 1.

Der Unternehmer haftet

Jetzt geht der Kanton die Sanierung an. Die defekte Beschichtung wird abgespült, danach eine neue aufgetragen. Für den Kanton ist klar, wer für die Kosten aufkommt. «Da es sich um eine fehlerhafte Ausführung beim Bau handelt, kommt der Unternehmer für die Sanierung auf», sagt Roger Häberli.

Der Tunnel muss während der Sanierung teilweise gesperrt werden, oder er kann nur einspurig befahren werden. Während dieser Zeit wird der Verkehr durch Bazenheid geleitet. Die Arbeiten sollen gemäss Angaben des Kantons Mitte Mai abgeschlossen sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.