Landsgemeinde Appenzell Umstrittene Geschäfte und lange Diskussionen

Die Landsgemeinde wählte als neuen Bauherr deutlich Ruedi Ulmann. Zudem sprach sie sich für den Neubau eines Hallenbads mit Saunabereich aus. Die Abschaffung der Bezirke war chancenlos.

______________________________________________________________________________

Ruedi Ulmann

Bildlegende: Ruedi Ulmann SRF

Neuer Bauherr: Ruedi Ulmann

Regierungsrat Stefan Sutter ist zurückgetreten. Als Nachfolger wurde Grossrat Ruedi Ulmann gewählt. Bereits im zweiten Wahlgang gab ihm eine deutliche Mehrheit die Stimme. Grossrat Fefi Sutter blieb chancenlos. Gerufen wurden zudem Ruedi Eberle und Bruno Huber, welche aber bereits im ersten Wahlgang ausschieden.

______________________________________________________________________________

Hallenbad mit Sauna

Appenzell baut ein neues Hallenbad. Die Landsgemeinde stimmte der teureren Variante deutlich zu. Damit wird für 20 Millionen Franken plus 1 Million Franken Reserve ein Hallenbad mit zwei Schwimmbecken und einem Saunabereich gebaut. Die Standeskommission rechnet mit einer Eröffnung im Herbst 2021.

______________________________________________________________________________

Keine Abschaffung der Bezirke

Die Landsgemeinde lehnte eine Initiative zur Abschaffung der Bezirke (Gemeinden) im inneren Land relativ deutlich ab. Es gab ungewöhnlich viele Redner, welche vor allem an die Gefühle der Stimmenden appellierten, aber auch Vor- und Nachteile der Bezirke herausstrichen. Bezirksfusionen sind in Appenzell Innerrhoden grundsätzlich möglich, die Abschaffung ist nun aber vom Tisch.

______________________________________________________________________________

Alle Geschäfte


Geschäft
Entscheid
1.
Eröffnung der Landsgemeinde

2.Bericht über die kantonalen Amtsverwaltungen

3.
Wahl des regierenden und des stillstehenden LandammannsReg.: Daniel Fässler
Stillst.: Roland Inauen
4.Eidesleistung des Landammanns und des Landvolks
5.Wahl der übrigen Mitglieder der StandeskommissionBisherige bestätigt
Bauherr: Ruedi Ulmann
6.Wahl des Präsidenten und der übrigen Mitglieder des KantonsgerichtsPräsidentin: Evelyne Gmünder
7.Revision des Schulgesetzes (SchG)Ja
8.Revision des Baugesetzes (BauG)Ja
9.Rahmenkredit für den Neubau eines Hallenbades in AppenzellJa, Hallenbad mit Sauna (21 Mio.)
10.Revision des SportgesetzesJa
11.Kredit für den Ausbau der Eggerstandenstrasse und den Bau eines Geh- und RadwegesJa
12.Kredit für Ausgleichsbeiträge gemäss WeiterbildungsfinanzierungsvereinbarungJa
13.Initiative zur politischen Neustrukturierung des Kantons Appenzell I.Rh.Nein
14.Initiative zur freiwilligen Einführung des Ausländerstimmrechts für KirchgemeindenJa
15.Initiative «Signalisation von Geschwindigkeitskontrollen»Nein