Zum Inhalt springen

Unihockey Thurgau Weichenstellung für die Zukunft

Der Kantonalverband «Thurgau Unihockey» hat grosse Ziele. Ein neuer vollamtlicher Geschäftsführer soll sie umsetzen.

Die Idee: Der Kantonalverband «Thurgau Unihockey» präsentiert die Ziele für das Unihockey. Er will einen Schritt nach vorne machen und die Ausbildung sowie die Zusammenarbeit unter den Vereinen forcieren. An der Präsidentenkonferenz sind die konkreten Massnahmen vorgestellt und diskutiert worden.

Der Thurgauer Weg: Als erster Sportverband im Thurgau verknüpft «Thurgau Unihockey» die Konzepte im Bereich Ausbildung, Elternarbeit, professioneller Förderung und Organisation von Events. Die Trainer und Funktionäre sollen nach einer einheitlichen Philosophie ausgebildet werden. Zudem sollen auch die Eltern in der Begleitung von Sportlern geschult werden.

Die Professionalisierung: Für die Umsetzung wird ein vollamtlicher Geschäftsführer eingesetzt. Jonas Müggler übernimmt diese Aufgabe. Der 27-jährige Winterthurer wird im Verband die Führung und die Koordination sämtlicher Tätigkeiten übernehmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.