Unvollständige Wahlunterlagen im Briefkasten

In Altstätten wurden zum Teil unvollständige Wahlunterlagen für den kommenden Sonntag verschickt. Die Stadt hat bis jetzt Kenntnis von zehn Fällen. Die Betroffenen können die Wahlunterlagen auf der Kanzlei beziehen.

Wahlplakate am Strassenrand der CVP, SVP und der Grünen.

Bildlegende: In St. Gallen stehen am Wochenende Gesamterneuerungswahlen an. SRF

Wie viele Bürgerinnen und Bürger betroffen sind, weiss niemand. «Für die Stadt ist das eine blöde Situation», sagt die Altstätter Stadtschreiberin Yvonne Müller und bestätigt einen Bericht der Zeitung «Rheintaler».

Das Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen verpackt und verschickt die Stimm- und Wahlunterlagen für die St. Galler Gemeinden. Das sind 380'000 Couverts. Geschäftsleitungsmitglied Christian Manser ärgert sich über den Fehler: «Das müssen wir aufarbeiten.» Insbesondere müsse untersucht werden, ob es menschliches Versagen sei oder in der automatisierten Verpackung ein Fehler passiert sei.

Die Betroffen können die fehlenden Unterlagen auf der Stadtkanzlei beziehen. Ein erneutes Verschicken der Unterlagen würde für Verwirrung sorgen, meint Manser. Bislang seien nur ganz wenige Bürgerinnen und Bürger betroffen.