Zum Inhalt springen
Inhalt

Verkehrsprobleme im Alpstein Wasserauen soll entlastet werden

An den Spitzentagen der Hochsaison ist der Andrang auf den Alpstein gross. So gross, dass es teilweise zum Problem wird. So zum Beispiel in Wasserauen, wo vor allem der Verkehr Anlass zu Diskussionen gibt.

Der offizielle Parkplatz ist schnell überfüllt, danach wird eine Wiese in der Nähe zum Parkieren genutzt. Im kantonalen Nutzungsplan Wasserauen soll dieses Problem entschärft werden.

SRF News: Ruedi Ulman, das Nutzungskonzept beschränkt sich zwar nicht nru auf den Verkehr. Ein grosses Thema bei der Bevölkerung ist er aber sicher?

Ruedi Ulman: Ganz sicher. Wenn wir dort schon ein Nutzungskonzept erarbeiten, muss der Verkehr thematisiert werden. Insbesondere an Wochenenden mit sehr schönem Wetter kommt es manchmal beinahe zum Kollaps.

Wie könnte man diesen Kollaps verhindern?

Wir stehen noch am Anfang. Erst müssen wir die Bedürfnisse der Leistungsträger abklären. Der Bahnbetreiber, Gastronomen aber auch Landwirte. Über Massnahmen können wir danach diskutieren.

Eine Möglichkeit wäre es, den öffentlichen Verkehr mit der Appenzeller Bahn auszubauen...

Heute schon wird die Anreise per ÖV empfohlen. Das kann das Parkplatzproblem durchaus entschärfen. Aber wie gesagt, das sind langfristige Ziele.

Das Gespräch führte Selina Wiederkehr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.