Pilotprojekt «Smart Parking» Via App zum freien Parkplatz in St. Gallen

Polizist hält Parksensor in der Hand.

Bildlegende: Die Stadtpolizei St. Gallen testet Parksensoren von verschiedenen Unternehmen auf ihre Tauglichkeit. STADTPOLIZEI ST. GALLEN

Ziel: Eine App lenkt den Autofahrer zum nächsten freien Parkplatz an seinem Zielort in der Stadt St. Gallen. Sensoren melden vorher, ob der Parkplatz frei ist. Dieses digitale Parkplatzmanagement soll den Suchverkehr verringern und eine effiziente Parkplatznutzung ermöglichen. «Smart Parking» soll bis 2019 umgesetzt werden als Teilprojekt von «Smart City».

Aktualität: Die Stadtpolizei St. Gallen testet ab sofort bis im Sommer 2018 verschiedene Sensoren auf ihre Qualität. Die Sensoren müssen den äusseren Einflüssen wie Schnee, Regen oder Laub trotzen. Der tauglichste Sensor soll dann für die definitive Umsetzung des Projekts eingesetzt werden, heisst es bei der Stadtpolizei St. Gallen. Die Pilotphase wird von der Universität St. Gallen begleitet, welche das Projekt auf ihre Wirtschaftlichkeit untersucht.