Vom Blitz getroffen

Bei den Vorbereitungsarbeiten zum traditionellen Feuerwerk wurde ein Mann auf dem Vorderglärnisch vom Blitz getroffen.

Wie die Kantonspolizei Glarus schreibt, war am Freitagabend eine Gruppe von Männern dabei, das traditionelle Feuerwerk auf dem Vorderglärnisch vorzubereiten, als sich das Wetter plötzlich verschlechterte und ein Gewitter aufzog.

Aus Sicherheitsgründen hätte die Gruppe in eine Höhle absteigen und warten wollen, bis das Gewitter vorbei sei. Beim Abstieg hätte es einen lauten Knall gegeben und die Gruppenmitglieder hätten festgestellt, dass ihr Kollege vom Blitz getroffen worden sei, so die Polizei weiter.

Der Mann war laut Mitteilung umgehend reanimiert und gleichzeitig die Rega aufgeboten worden. Er liegt mit mittelschweren Verletzungen im Universitätsspital Zürich. Auf die Durchführung des Feuerwerks wurde verzichtet.