Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen Glarus CVP will zwei bis drei Sitze mehr

Die CVP Glarus verlor bei den letzten Wahlen drei Sitze. Diese möchte sich die Partei wieder zurückholen.«Wo wir vor vier Jahren Proporzpech hatten, wollen wir heuer Proporzglück», hofft CVP-Präsident Peter Landolt.

Smartspidergrafik.
Legende: Die Positionen der Kandidatinnen und Kandidaten der Glarner CVP. smartvote.ch

Heute hat die CVP sechs Sitze im Landrat, vor vier Jahren waren es noch neun. «Es wäre schön, diese Sitze zurückholen zu können», sagt der Präsident zu den Zielen.

Die grössten Chancen sieht Peter Landolt in Glarus Mitte. Dort sei die CVP neu aufgestellt worden. Sie habe einen guten Zulauf. Zwei zusätzliche Sitze könnten da gewonnen werden. Ein weiterer sei in Glarus Nord möglich.

Smartspider (Bild oben)

Die Fragen von Smartvote haben 29 der 34 CVP-Kandidaten beantwortet. Zur Auswertung schreibt Smartvote: «Ziemlich ausgeglichener Mitte-Smartspider. Typisch für eine ländliche CVP-Sektion ist die Betonung von Recht und Ordnung. Die relativ hohen Werte bei Sozialstaat und Umweltschutz muten dagegen eher städtisch an.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.