Zum Inhalt springen

Wahlen Glarus Die FDP möchte sich gegen die BDP behaupten

Heute ist die Glarner FDP mit 12 Sitzen im Landrat vertreten und stellt damit hinter der SVP die zweitgrösste Fraktion. Dass die BDP der FDP den Rang ablaufen könnte, das befürchtet der FDP-Präsident Frank Gross nicht.

Smartspidergrafik
Legende: Die Positionen der Kandidatinnen und Kandidaten der Glarner FDP. smartvote.ch

Mit Benjamin Mühlemann konnte die FDP im Februar ihren Sitz in der Regierung verteidigen. Allerdings war Mühlemann auch ein wichtiges Zugpferd bei den Landratswahlen. Dieses würde nun fehlen, sagt Gross.

Die FDP möchte in Glarus Nord und in Glarus einen weiteren Sitz holen. Damit wäre die Partei mit 14 Landratsmandaten vertreten. Bei den letzten Wahlen im Jahr 2010 musste sie grosse Verluste einstecken. Ihr Stimmenanteil schrumpfte von 29,2 auf 19,2 Prozent.

Smartspider (Bild oben)

Die Fragen von Smartvote haben 46 der 63 FDP-Kandidaten beantwortet. Zur Auswertung schreibt Smartvote: «Sozusagen «progressiv-ländlich», das heisst konservativer als zum Beispiel typische Stadtzürcher Freisinnige, aber für eine ländlich geprägte Kantonalpartei relativ «fortschrittlich» (vgl. u.a. Liberale Gesellschaft und Offene Aussenpolitik).»

Bei den anderen Parteien finden Sie an dieser Stelle fünf Fragen mit den Antworten der Partei. Die FDP lehnte die Beantwortung ab.