Walter Mittelholzer: Mehr als ein Flieger

Er ist beinahe in Vergessenheit geraten: der St.Galler Pilot und Fotograf Walter Mittelholzer (1894–1937). Ihm ist eine Ausstellung im Kulturraum am Klosterhof gewidmet.

Die dreimotorige Fokker CH 190 über dem Camp in der Serengeti.

Bildlegende: Die dreimotorige Fokker CH 190 über dem Camp in der Serengeti. ETH Bibliothek

Video «Marketingmensch der ersten Stunde» abspielen

Marketingmensch der ersten Stunde

2:20 min, aus Tagesschau vom 27.2.2015

Walter Mittelholzer war ein Selbstvermarkter und Medienheld, zudem Mitbegründer von Swissair und Praesens-Film. In der gängigen Wahrnehmung gilt der Pilot und Fotograf Walter Mittelholzer (1894-1937) als Flugpionier und Abenteurer. Die Ausstellung im Kulturraum am Klosterplatz in St. Gallen zeigt anhand von Mittelholzers Bildproduktion modellhaft die Verbindung von Fotografie, Film und Fliegerei. Dabei wird deutlich, wie sich die Interessen der Schweizer Wirtschaft innerhalb eines kolonialen Herrschaftsraumes durchsetzen. «Modell Mittelholzer – die Afrikaflüge als Anlass» möchte für die Dringlichkeit postkolonialer Fragestellungen sensibilisieren.