Zum Inhalt springen

Ostschweiz Weishaupt will Ausserrhoder Landammann werden

Der Ausserrhoder Landammann ist neu nur noch zwei statt vier Jahre im Amt. Das hat die Bevölkerung mit der Staatsleitungsreform am Sonntag entschieden. Damit ist klar, dass es nächsten Sommer einen Wechsel gibt.

Matthias Weishaupt
Legende: Regierungsrat Matthias Weishaupt: Erneuter Anlauf für das Amt des Landammanns. Keystone

SP-Regierungsrat Matthias Weishaupt kandidierte bereits gegen Hans Diem als Landammann. Damals unterlag er. Bei der nächsten Wahl kam ihm dann FDP-Regierungsrätin Marianne Koller zuvor.

Deshalb machte Weishaupt am Sonntag nach Bekanntgabe des Abstimmungsresultats Nägel mit Köpfen. Er meldete seine Kandidatur für die Wahl im Frühling 2015 an. «Es ist Zeit jetzt», sagte Weishaupt gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. Weitere Kandidaturen sind noch nicht bekannt.

Die Ausserrhoder Bevölkerung wählt dann auch die neue Regierung. Diese wird nach dem gestrigen Entscheid nur noch fünf Mitglieder umfassen. Vier Bisherige treten wieder an. Bisher hat noch keine Partei entschieden, dass sie einen Kandidaten für den freien Sitz stellt. Für SVP-Präsident Edgar Bischof, ein Gegner der Staatsleitungsreform, ist aber klar: «Es ist vordringlich, dass die FDP nicht mehr die absolute Mehrheit hat.»

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 6.32 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.