Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltpremiere Das Matterhorn auf der Musicalbühne

Das Musical «Matterhorn» wird am Samstag zum ersten Mal aufgeführt. Singende Gipfelstürmer am Theater St. Gallen.

Die Siebner-Seilschaft mit Oedo Kuipers als Edward Whymper an der Spitze.
Legende: Die Siebner-Seilschaft mit Oedo Kuipers als Edward Whymper an der Spitze. Theater St. Gallen

Handlung: Protagonist ist der junge Engländer Edward Whymper. Als Zeichner soll er 1861 in Zermatt die Berichte der englischen Alpinisten illustrieren. Weil die überheblichen Gentlemen ihn kränken, will es Edward allen zeigen und selber den Gipfel erstürmen. Damit hofft er auch die schöne Tochter eines Seilfabrikanten zu beeindrucken. Die Expedition gelingt, doch beim Abstieg kommt es zur Katastrophe: Ein Teil der Seilschaft stürzt über eine senkrecht abfallende Wand zu Tode. Ein Seilriss rettet Whymper und zwei Bergführern das Leben. Später wird ihm vorgeworfen, das Seil zerschnitten zu haben, um sich zu retten.

Oedo Kuipers als Edward Whymper und Lisa Antoni als Olivia Buckingham.
Legende: Oedo Kuipers als Edward Whymper und Lisa Antoni als Olivia Buckingham. Theater St .Gallen

Starautoren: Michael Kunze hat schon «Rebecca» oder «Tanz der Vampire» in St. Gallen auf die Bühne gebracht. Die Songs liefert Albert Hammond. Von ihm stammen Lieder wie «It Never Rains in Southern California» und er schrieb den Song «One Moment in Time» von Whitney Houston. Für das Stück kombiniert er verschiedenste Musikstile von Hip-Hop, Rock und Pop, Rap, Chansons bis zu Klassik und Folklore. Für die Inszenierung ist der indische Filmregisseur und Umweltaktivist Shekhar Kapur verantwortlich. Er machte unter anderem den Film «Elizabeth» mit Cate Blanchett. Er sieht im Stück eine Metapher dafür, «was in der Welt vorgeht, was wir unserem Planeten antun, wie wir mit der Natur umgehen».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.