Zum Inhalt springen

Ostschweiz Wende bei Energietal Toggenburg

Die Bevölkerung im Toggenburg ist in Sachen alternative Energien sensibilisiert. Weil der Verein Energietal Toggenburg dieses Ziel erreicht hat, ändert er nun seine Strategie. Neu sollen Bauherren und Gemeinden gezielt unterstützt werden.

Der Verein Energietal Toggenburg wurde vor vier Jahren mit dem Ziel gegründet, das Toggenburg energiemässig unabhängig zu machen. Auch mit dem Entscheid des Bundesrates zum Atomausstieg sei die Sensibilisierung der Bevölkerung in Sachen alternative Energien weit fortgeschritten, sagt Energietal-Geschäftsführer Thomas Grob. Damit hat der Verein ein wichtiges Ziel erreicht.

Die Fragen an den Verein seien heute mehr technischer Natur. Die Sensibiliserungskampagne mit grossen Veranstaltungen sei deshalb nicht mehr nötig, sagt Grob. Bauherren, Gemeindeverwaltungen und Firmen interessierten sich heute vor allem dafür, wie sie konkret vorgehen müssten, wenn sie beispielsweise eine Photovoltaikanlage installieren wollten.

Der Verein Energietal Toggenburg hat deshalb sein technisches Beratungsteam personell aufgestockt. Ziel des Vereins bleibt es, das Toggenburg bis 2030 energiemässig unabhängig zu machen.