Zum Inhalt springen

Ostschweiz Weniger Arbeitslose in der Ostschweiz

Die Arbeitslosenquote hat im April in den Ostschweizer Kantonen im Vergleich zum März abgenommen. Einzig der Kanton Graubünden musste eine Zunahme verzeichnen. Das Ende der Skisaison ist der Grund dafür.

Die Arbeitslosenquoten in der Ostschweiz liegen unter dem Schweizer Mittelwert. Gesamtschweizerisch sank die Arbeitslosenquote im vergangenen Monat um 0,1 auf 3,2 Prozent. In der Ostschweiz war Appenzell Innerrhoden der Arbeitsmarkt-Spitzenreiter; einzig Obwalden und Nidwalden haben mit 0,9 Prozent eine tiefere Arbeitslosigkeit.

Arbeitslose in der Ostschweiz

Quote AprilVeränd. März 14Veränd. April 13
St. Gallen2.3%-0.2%-0.1%
Thurgau2.6%-0.2%+0.2%
Graubünden2.1%+0.5%-0.1%
Appenzell AR1.7%-0.1%+-0%
Glarus2.3%-0.2%0.1%
Appenzell AI1.2%-0.1%-0.4%
Schweiz3.2%-0.1%+0.1%