Wohnen in der Rorschacher Kirche wird konkreter

Eine Studie zeigt, dass Wohnraum in der Kirche denkbar ist und zwar ohne dass in der Kirche etwas geändert werden muss.

Blick im Innern der Kirche über die Kirchenbänke zum Schiff nach vorne.

Bildlegende: Wohnen im Innern der Herz-Jesu-Kirche in Rorschach wird konkreter. SRF

Wie die katholische Kirchgemeinde der Region Rorschach mitteilt, werden die Wohnpläne konkreter. «In den Seitenschiffen würden die Bänke entfernt werden, stattdessen Holzboxen aufgestellt und diese zu Wohnraum ausgebaut», sagt Stefan Meier, Präsident des Kirchenverwaltungsrates.

Entscheid fällt im Sommer

So gäbe es dort drei Boxen nebeneinander und das auf Stöcken. So gäbe es insgesamt zwölft Wohneinheiten, erklärt Meier. Weiter ist im jetzigen Mittelschiff ein Gemeinschaftsraum geplant. Ebenfalls soll es im Chorraum ein Raum der Stille geben.

Im Moment laufen die Detailabklärungen wie Fragen zur Statik oder baureglementarische Fragen. Bis zum Sommer sollen diese abgeschlossen sein und dann ein Entscheid über das Projekt gefällt werden.

Video «Wohnen in der Kirche» abspielen

Wohnen in der Kirche

3:53 min, aus 10vor10 vom 25.2.2016