Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fluglärmgegner gehen wegen der Flugshows an der Eröffnung des Fliegermuseums in die Luft.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 19.07.2019.
abspielen. Laufzeit 03:47 Minuten.
Inhalt

Zoff wegen Fliegermuseum Fluglärmgegner protestieren gegen Flugshows in Altenrhein

Auf drei Stockwerken mit insgesamt über 5000 Quadratmetern Fläche ist am Flugplatz Altenrhein ein Museum mit über 100 verschiedenen Fahrzeugen und 22 Flugzeugen entstanden.

Eine hisstorische Flugmaschine aus dem Jahre 1910 - eine Blériot - wird auch ausgestellt im neuen Museum.
Legende: Eine historische Flugmaschine aus dem Jahre 1910 - eine Blériot - wird auch ausgestellt im neuen Museum. Die Blériot XI war ein einsitziges Flugzeug des französischen Luftfahrtpioniers Louis Blériot. SRF/Sascha Zürcher

Die Objekte sollen interaktiv ausgestellt werden. Auch die Jüngsten sollen für die Mobilität begeistert werden. Die Autos und Flugzeuge werden stetig gewartet.

Eine amerikanische US-Propellermaschine ist zu sehen. Auch sie ist noch flugfähig.
Legende: Eine amerikanische US-Propellermaschine ist zu sehen. Auch sie ist noch flugfähig. SRF/Sascha Zürcher

Der Neubau bietet neuen Platz für die Ausstellungsobjekte. Daneben wurde die alte Dornier-Halle mit historischen Flugzeugen aber beibehalten.

In der alten Dornier-Halle neben dem Neubau des Flieger-und Fahrzeugmuseums werden weiterhin historische Flugzeuge ausgestellt.
Legende: In der alten Dornier-Halle neben dem Neubau des Flieger-und Fahrzeugmuseums werden weiterhin historische Flugzeuge ausgestellt. Flieger-und Fahrzeugmuseum FFA Altenrhein

Die Aktion gegen Fluglärm Altenrhein (AgF) kritisiert den Verein Fliegermuseum Altenrhein scharf und protestiert gegen die am Eröffnungsfest geplanten Flugshows. In einer Zeit, in der Klimaschutz und Eindämmung des umweltbelastenden Flugverkehrs höchste Priorität hätten, werde mit der Flugveranstaltung ein völlig falsches Zeichen gesetzt, sagt die Medienverantwortliche Cécile Metzler.

Museum besteht auf den Flugshows

Neben ausrangierten Militärjets soll am Wochenende auch der grösste Helikopter der Schweizer Luftwaffe, der Super Puma, abheben. Flugshows seien umweltbelastend, absolut unnötig und hätten in der heutigen Zeit nichts mehr zu suchen, argumentiert Cécile Metzler von der Aktion gegen Fluglärm Altenrhein.

Bernhard Vonier, Geschäftsleiter des neuen Flieger-und Fahrzeugmuseums, will davon nichts wissen: Man habe sämtliche Bewilligungen und werden die Flugshows mit Sicherheit durchführen, sagt er. Man nehme die Kritik der Fluglärmgegner aber sehr ernst und wolle das Gespräch suchen.

Die Aktion gegen Fluglärm überlegt sich Protestaktionen gegen die Flugshows am Samstag und Sonntag. Sie will sich aber nicht in die Karten blicken lassen.

Bernhard Vonier, Geschäftsleiter des Flieger-und Flugzeugmuseums Altenrhein, kontiert die Kritik der Fluglärmgegner. Man wolle an den Flugshows festhalten zur Eröffnung, sagt er.
Legende: Bernhard Vonier, Geschäftsleiter des Flieger-und Flugzeugmuseums Altenrhein, kontert die Kritik der Fluglärmgegner. Man wolle an den Flugshows festhalten zur Eröffnung, sagt er. SRF/Sascha Zürcher

Die AgF fordert deshalb die Organisatoren des Eröffnungsfestes auf, auf die geplante Flugshow zu verzichten.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr; zuers

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Meier  (Epikur)
    Ach, ich vermisse die echten, früheren Bünzlis. Die mähen ihren Rasen, sind im Verein, in der Feuerwehr, übernehmen Milizaufgaben in der Gemeinde u. motzen zwar ab u. an wenn man Ihrem Grundstück zu nahe auf die Pelle rückt, o. zu lange feiert. Aber es ist zumindest ein ehrlicher, ungeheuchelter Zorn. Heutzutage sind die Linken die Bünzlis, u. merkens nicht mal. Da maskiert sich dieser Zorn immer mehr hinter einer übelkeitserregenden Menge Moralin. Als ginge es Ihnen um die Umwelt, Heuchelei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans-Ulrich Rechsteiner  (Rechi)
    Diese ‚Gegen-Alles-Gegner‘ sind eine echte Plage, von Toleranz keine Spur. Ich mag die Demos, Streetparade, Zürifest, Gaypride etc., etc. auch nicht. Ich demonstriere, dass diese Veranstaltungen verboten werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Viele werden kaum kommen, um zu protestieren. Der grosse Teil ist in die Ferien geflogen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen