Der grösste Findling

Der Luegibodenblock liegt bei Habkern im Berner Oberland auf einer kleinen Lichtung. Gross wie eine Alphütte, überwachsen von Gras und Bäumen. Dieser Granitblock ist der grösste Findling der Schweiz.

Vor rund 300 Millionen Jahren entstand der riesige Granitblock. Zuerst versank er in einem urzeitlichen Meer, die Alpenfaltung schob in wieder hoch. Eis und Erosion brachten ihn dann ans Tageslicht.

Nun liegt er wunderschön gelegen, etwas versteckt, auf einer Lichtung bei Habkern oberhalb Interlaken. Dieser Findling ist nicht nur der grösste der Schweiz, ihm ist auch eine besondere, rote Färbung eigen. Deshalb wurde aus ihm beinahe eine Brücke in der Stadt Bern gebaut. Und fast wurde er zu einem Teil des Washington-Denkmals in den USA.