Gazosa – die Kultlimonade aus dem Tessin

Vor gut 130 Jahren wurde sie in Mendrisio, im Süden des Tessins, erfunden: die Gazosa ticinese. Die echte Tessiner Limonade wird heute nur noch in wenigen Familienbetrieben produziert.

Das Tessin und seine Grotti sind nicht denkbar ohne die 1883 erfundene Gazosa, die traditionelle Limonade, die in der Süssgetränkewelt ein Unikum darstellt.

«  Mein Leben, meine Leidenschaft! »

Fernando Starnini

«Tessiner mischen die Gazosa gerne mit Rotwein», sagt Ugo Beretta vom Grotto Pedemonte in Verscio. Und bei seinen Touristen aus der Deutschschweiz ist die Gazosa wegen der Kultflasche mit dem Bügelverschluss sehr beliebt.

In der Fabrik Starnini in Biasca wird die kohlensäurehaltige Limonade noch auf einer eigenen Anlage produziert, abgefüllt und an die Kunden ausgeliefert. Fernando Starnini, der Patron des 1916 gegründeten kleinen Familienbetriebs, hält seine Gazosa für die beste im Tessin. Und: «Sie ist mein Leben, meine Leidenschaft».

Das alte Rezept der «Gazosa Starnini», besonders die Zusammensetzung des Fruchtsirups, bleibt sein Geheimnis. 80 Prozent seiner Gazose werden «con aroma di limone», mit Zitrone, hergestellt. 20 Prozent mit Mandarinen- und Himbeergeschmack.