Giovanni Lombardi, der Tunnelkönig

Giovanni Lombardi war beim Bau von über 1000 Kilometern Tunnel beteiligt. Er hat die Revolution im Tunnelbau erlebt und vorangetrieben. Heute beschäftigt ihn der Ingenieurmangel in der Schweiz.

Giovanni Lombardi blickt zurück auf 1955, auf seine Anfänge als Bauingenieur: Der Glaube an Technik, Machbarkeit und Ingenieure prägten den Zeitgeist von damals. Lombardi gehörte zur Avantgarde seines Fachs. 28 Jahre jung entwarf er den Staudamm im Verzasca-Tal.

Er ist Vater des Gotthard-Strassentunnels und beteiligt am Bau des Gotthard-Basistunnels. Von ihm stammt auch das Projekt für den Tunnel unter der Meerenge von Gibraltar.

Heute stellt er fest: In der Schweiz fehlen 8‘000 Ingenieure. Sie fehlen bei Unterhalt und Reparatur der Infrastrukturen - aber auch bei der Lösung der grossen Zukunftsfragen.