Mit Peter Stamm über den Seerücken

Der gebürtige Thurgauer sammelt auf Postautofahrten Stoff für seine Bücher. Vor allem das Unaufgeregte regt ihn an.

«Als strukturschwache Gegend» wird der Seerücken, der sanfte Hügelzug im Kanton Thurgau, beschrieben. Genau dieses Unaufgeregte, der Rand einer Region ist es, was den Schriftsteller Peter Stamm anzieht. Seine Beobachtungen auf dem Hügel im Osten der Schweiz hat Peter Stamm in seinem Erzählband «Seerücken» niedergeschrieben.

Aufgefallen ist ihm unter anderem ein junges Paar, das er einst während einer Postautofahrt entdeckt hatte. «Die junge Frau und der junge Mann – sie erinnerten mich an meine eigene Ado­les­zenz», erzählt Peter Stamm. Jene Begebenheit führte letztlich zur Geschichte «Sweet Dreams», einer Erzählung über zwei frisch Verliebte, die erstmals eine ernste Beziehung führen und gemeinsam auf dem Weg in ihre Wohnung sind.

«  Die Leute zeigen viel von sich in öffentlichen Verkehrsmitteln. »

Peter Stamm
Autor

Peter Stamms atmosphärische Sprache und die genaue Beobachtungsgabe machen aus einer alltäglichen Fahrt über den Seerücken ein berührendes Abbild des Lebens.

(Regionaljournal Sommerserie, 07:32 und 17:30 Uhr)