Zum Inhalt springen

Zentralschweiz 160 Obwaldner Kinder am Sechseläuten

Obwalden ist in diesem Jahr Gastkanton am Zürcher Sechseläuten. Bei Regen und kühlen Temperaturen nahmen deshalb am Sonntag Obwaldner Kinder am Secheläuten-Kinderumzug teil. Beim farbenfrohen Auftritt unter dem Motto «Alpabzug» waren unter anderem junge Treichler und eine Trachtengruppe zu sehen.

Gut verpackt in Regenmäntel und unter Schirmen verfolgten Tausende Zuschauer vom Strassenrand aus den bunten Umzug. Eltern versuchten, ihre Sprössliche strategisch günstig zu positionieren, um möglichst viele von den verteilten Äpfeln und «Zückerli» einsammeln zu können.

Nebst dem Auftritt der Kinder aus dem diesjährigen Gastkanton Obwalden waren am Umzug auch eine Reitergruppe, Edelfräuleins und Ritter, Landsknechte, Handwerker und Händler, Bäuerinnen, Patrizierinnen sowie Rokoko- und Biedermeier-Dämchen zu sehen.

Der Kinderumzug am Zürcher Sechseläuten ist jeweils historisch gegliedert und führt durch über 900 Jahre Zürcher Geschichte von der Romanik über die Gotik und den Barock bis zu Rokoko und Biedermeier. Er steht allen 5- bis 15-jährigen Kindern aus dem Kanton Zürich offen.

Am Montag sind nun die Erwachsenen mit ihrem Frühlingsfest-Umzug dran, wiederum mit Beteiligung des Gastkantons Obwalden. Punkt 18 Uhr wird auf dem neuen Sechseläuten-Platz in Zürich der Böögg angezündet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.